• 27. – 29. September 2022
  • Messegelände Düsseldorf

ALUMINIUM Partners

27. - 29. September 2022
Messegelände Düsseldorf

Ideelle Träger der ALUMINIUM

Aluminium Deutchland (AD) mit Sitz in Düsseldorf wurde in der heutigen Form 1992 in Dresden gegründet. Wir sind eine Vereinigung von Aluminiumunternehmen, die Rohaluminium oder Aluminiumprodukte auch im Verbund mit anderen Werkstoffen herstellen. Als Branchenverband vertreten wir die Interessen einer leistungsfähigen Aluminiumindustrie und deren Arbeitsplätze mit dem Ziel:

  • Die ökonomischen, ökologischen und technischen Vorteile des Werkstoffes Aluminium auch im Wettbewerb mit anderen Materialien zu kommunizieren und dadurch den Gebrauch des "Werkstoffs für die Welt von morgen" zu erhöhen;
  • Die ökologischen, ökonomischen und sozialen Vorstellungen der Aluminiumindustrie im Sinne der Nachhaltigkeit zu verwirklichen;
  • Den Weg zur Verwirklichung einer nachhaltigen, zukunftsgerechten Entwicklung in der Aluminiumindustrie und im Dialog mit allen gesellschaftlichen Gruppen zielstrebig fortzusetzen.

European Aluminium - gegründet 1981 - ist mit seinem Hauptsitz in Brüssel Sprachrohr der europäischen Aluminiumindustrie. Im Rahmen unserer Aktivitäten führen wir einen aktiven Dialog mit allen für unsere Industrie relevanten Entscheidungsträgern und Interessengruppen. Ziel ist dabei vor allem die Bewerbung der einzigartigen Eigenschaften von Aluminium und die Sicherung der für Wachstum notwendigen Rahmenbedingungen. Durch Fachwissen im Bereich Umwelt und Technik, wirtschaftliche und statistische Analysen, wissenschaftliche Forschung, Bildung und den Austausch bewährter Methoden, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsaktivitäten fördert European Aluminium die Verwendung von Aluminium als Material mit dauerhaften Eigenschaften, das Teil der Lösung ist, um nachhaltige Ziele zu erreichen, während gleichzeitig das Image der Industrie, des Materials und seiner Anwendungsmöglichkeiten bei den Interessenvertretern verbessert wird. Zu unseren mehr als 80 Mitgliedern mit ihren über 600 Werken in 30 europäischen Ländern gehören alle führenden Produzenten von Primäraluminium, nachgelagerte Hersteller von Strangpress-, Walz- und Gussprodukten, Aluminium-Recycler sowie nationale Aluminiumvereinigungen.

Industriepartner der ALUMINIUM

Aachen Center for Additive Manufacturing

ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing, mit Sitz auf dem RWTH Aachen Campus, bündelt Ressourcen und erleichtert der Industrie den Zugang zum Additive Manufacturing Know-how führender Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen. ACAM ist die zentrale Anlaufstelle für Additive Manufacturing, die die gesamte Prozesskette vom Design bis zur Qualitätskontrolle abdeckt und sich auf Themen wie die Automatisierung der Prozesskette, die Entwicklung maßgeschneiderter Materialien, die Steigerung der Produktivität und die Reduzierung der Durchlaufzeiten konzentriert. Darüber hinaus bietet das ACAM Möglichkeiten für gemeinsame Forschung und Entwicklung, ein ausgefeiltes Schulungs- und Weiterbildungsprogramm sowie eine Online-Plattform, die es den Branchenmitgliedern ermöglicht, Geschäftsbeziehungen aufzubauen und Praxiswissen auszutauschen.

ALUEXPO - Treffpunkt der Aluminiumindustrie in Eurasien

Die Hannover Messe Ankiros Fairs organisiert die 7. Internationale Fachmesse für Aluminiumtechnologie, -maschinen und -produkte - ALUEXPO vom 3. bis 5. März 2022 in den Hallen 1 und 2 des Istanbul Expo Centers. Die Anmeldungen für die Aluexpo haben ein Rekordniveau in ihrer Geschichte hinsichtlich der Aussteller und der Ausstellungsfläche erreicht. Es wird die größte Messe aller Zeiten werden. Wir möchten Sie zur 7. Aluexpo-Messe in dieser positiven Geschäftsatmosphäre einladen, die auf der Bühne noch effektiver und effizienter sein wird.

Vergessen Sie nicht, sich vorab zu registrieren, um schnell und sicher auf das Messegelände zu gelangen!

Aluminium Stewardship Initiative (ASI)

Die Aluminium Stewardship Initiative (ASI) ist eine globale, gemeinnützige Organisation zur Festlegung von Qualitätsstandards und zur Vergabe von Zertifizierungen. Wir bringen Hersteller, Anwender und Interessengruppen der Aluminium-Wertschöpfungskette zusammen, um den Beitrag von Aluminium zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu maximieren. Gemeinsam wollen wir eine verantwortungsvolle Produktion, Beschaffung und Bewirtschaftung von Aluminium fördern. 

CECOF

CECOF wurde 1972 als europäische Verbandsplattform für die Thermoprozessindustrie gegründet. Seitdem hat sich CECOF zur angesehenen Stimme und Lobbyorganisation der Branche in Europa entwickelt. Vor dem Hintergrund gemeinsamer Interessen wurde 2019 beschlossen, Unternehmen des metallurgischen Anlagenbaus mit aufzunehmen und den Namen in CECOF - The European Committee of Industrial Furnace, Heating and Metallurgical Equipment Associations - zu ändern. CECOF vertritt die Interessen der Branche gegenüber nationalen und europäischen Institutionen, setzt und harmonisiert nationale Regeln, Vorschriften und Normen und erarbeitet technische Richtlinien. Durch die Organisation von Veranstaltungen und die Unterstützung von Messeaktivitäten werden attraktive Plattformen geboten.

CEMAFON

CEMAFON - The European Foundry Equipment Suppliers Association (gegründet 1972) ist die angesehene Stimme und Lobbyorganisation der europäischen Hersteller von Gießereimaschinen und -anlagen, sowie von Schmelzanlagen und Produkten für die Gießereiindustrie. Sie umfaßt etwa alle relevanten Hersteller dieser Art von Ausrüstung. CEMAFON vertritt die Interessen seiner Mitglieder sowohl in wirtschaftlichen als auch in technischen und handelspolitischen Fragen und befasst sich intensiv mit der Harmonisierung der nationalen Regeln, Vorschriften und Normen in Europa, die die Sicherheit von Gießereimaschinen und -anlagen betreffen.

CRU - World Aluminium Conference 2022

Das CRU-Aluminiumteam bietet detaillierte Marktanalysen, Prognosen und Preiseinschätzungen für die globale Aluminiumindustrie. Unsere Aluminiummarktanalyse konzentriert sich auf die Grundlagen von Angebot und Nachfrage, Preisdynamik und Prognosen für die gesamte Wertschöpfungskette, einschließlich der vor- und nachgelagerten Märkte.

Durch die Kombination von Tausenden von Forschungsstunden, die wir über viele Jahre hinweg zusammengetragen haben, haben wir den virtuellen Aluminium Industry Training Course entwickelt, der eine vollständige und detaillierte Einführung in die Funktionsweise der globalen Aluminium- und Rohstoffmärkte bietet. Dieser dreitägige Kurs entmystifiziert Markt-, Technologie- und Finanzfragen und bietet ein kosten- und zeiteffizientes Coaching durch die angesehenste Aluminiummarke der Branche, das sich für erfahrene Führungskräfte und Neueinsteiger gleichermaßen eignet.

Um sich anzumelden, klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link.

Europäische Forschungsgemeinschaft Magnesium (EFM e.V.)

Die EFM ist eine Magnesium-Forschungsgemeinschaft, bestehend aus europäischen Firmen, gegründet im Jahre 1991 in Aalen, Baden-Württemberg. Die Mitgliedschaft ist offen für Magnesiumgießereien, Lieferanten von stranggepresstem Material, Maschinen- und Teilelieferanten, Ofenhersteller, Firmen der Oberflächenveredlung und Systemlieferanten.
Unser Ziel ist die Förderung industrieller Magnesiumapplikationen durch die Unterstützung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in Kooperation mit anderen Hochschulen und Instituten.

Für einen verbesserten Erfahrungsaustausch findet neben der Errichtung von Arbeitskreisen u.a. ein jährliches Abnehmer- und Automotiveseminar statt.

European Aluminium Foil Association (EAFA) e.V.

Die European Aluminium Foil Association (EAFA) ist die internationale Organisation der Hersteller von Folienwalzprodukten und Haushaltsfolien aus Aluminium sowie von Aluschraubverschlüssen, Alufolienbehältern und flexiblen Verpackungen. Ihre mehr als 100 Mitgliedsunternehmen sind in West-, Zentral- und Osteuropa beheimatet. Zu den Hauptaufgaben des Verbandes gehören die Zusammenstellung statistischer Daten aus der Marktforschung, Öffentlichkeitsarbeit und Promotion von Aluminiumfolie als auch die Interessen-Vertretung gegenüber der Öffentlichkeit und vor- und nachgelagerten Branchen. Im Fokus stehen auch Fragen der Nachhaltigkeit von Aluminiumfolie und flexiblen Verpackungen.

FUNDIGEX

FUNDIGEX, der spanische Verband für Gießereien und Gussausrüstungshersteller, ist eine 1985 gegründete gemeinnützige Organisation, der Unternehmen aus der gesamten Wertschöpfungskette der spanischen Gießereiindustrie angehören. Unser Hauptziel ist die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen durch Zusammenarbeit, vor allem im Bereich der Internationalisierung, aber auch in vielen anderen Bereichen, die für den Sektor von Interesse sind. FUNDIGEX ist anerkannt und arbeitet eng mit offiziellen regionalen und nationalen Stellen sowie internationalen Institutionen zusammen, um den Mitgliedsunternehmen eine breite Palette von Dienstleistungen anbieten zu können.

Global Aluminium Foil Roller Initiative

Die Global Aluminium Foil Roller Initiative (GLAFRI) ist eine Organisation, die weltweit Maßnahmen zur Förderung der Marktentwicklung koordiniert, Innovationen anregt und einen einheitlichen Ansatz zu Nachhaltigkeitsthemen für die Aluminiumfolienwalzenindustrie präsentiert. Die Mitglieder profitieren davon, Teil eines großen globalen Netzwerks führender Akteure zu sein, Ideen und Lösungen für gemeinsame Herausforderungen auszutauschen, genaue Marktstatistiken zu erstellen und Marketinginitiativen für die Branche zu entwickeln.

GSB International

Die GSB International ist die weltweit erste Qualitätsorganisation für die Beschichtung von Bauteilen aus Aluminium. Die unabhängige Prüfung von Beschichtungsbetrieben, Beschichtungsmaterialien und Vorbehandlungssystemen nach den GSB-Qualitätsrichtlinien sichert eine hohe Qualität nach dem Stand der Technik und darüber hinaus. Die GSB ist damit ein verlässlicher Partner für Architekten, Metallbauer und Bauherren.

Turkish Aluminium Industrialists Association (TALSAD)

Die am 15. März 1971 gegründete Turkish Aluminium Industrialists Association (TALSAD) ist einer der ältesten Industrieverbände der Türkei. TALSAD feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen und hat seit seiner Gründung eine große Anzahl von Mitgliedern und ein breiteres nationales und internationales Netzwerk durch seine Mitgliedschaft bei European Aluminium und mehrere Mitgliedschaften bei führenden nationalen Industrieorganisationen aufgebaut. 

TALSAD hat sich zum Ziel gesetzt, das Wachstum und die Entwicklung des Aluminiummarktes zu fördern, Innovationen und die Einführung fortschrittlicher Technologien zu erleichtern, das Bewusstsein für Gesundheit, Sicherheit und Umwelt zu schärfen und Schulungs- und Ausbildungsprogramme durchzuführen, um die Verwendung und Anwendbarkeit von Aluminium durch die Organisation von Messen und Branchenveranstaltungen zu verbessern. 

Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V. (VOA)

Der Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e. V. (VOA) vernetzt als Wirtschaftsverband die Branche der Oberflächenveredelung in Deutschland. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder in Politik und Wirtschaft, unterstützt sie in Zusammenarbeit mit Forschungs- und Prüfinstituten, Universitäten und Verbänden in technischen Fragen und ist ein starker Partner in der Aus-, Fort- und Weiterbildung. Darüber hinaus ist der VOA Generallizenznehmer der international anerkannten Qualitätszeichen QUALANOD und QUALICOAT und vergibt das eigene Qualitätszeichen QUALISTRIP.

Medienpartner der ALUMINIUM

Aluminium International Today

Aluminium International Today (AIT) ist die führende zweimonatlich erscheinende englischsprachige Fachzeitschrift für alle Sektoren und Regionen der internationalen Aluminiumherstellung und -verarbeitung. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung ist AIT bestrebt, aktuelle globale Nachrichten, Ereignisse und Statistiken sowie detailliertere technische Artikel, Unternehmens- und Länderprofile, Konferenzberichte und regelmäßige regionale Wirtschaftsinformationen zu liefern. Die Zeitschrift hat sich seit ihrer Gründung stark gewandelt und veröffentlicht nun regelmäßig Nachrichten auf ihrer Website: www.aluminiumtoday.com sowie einen kostenlosen wöchentlichen Newsletter, der an die Posteingänge von mehr als 24.000 Branchenfachleuten geschickt wird. Darüber hinaus kann man AIT dabei beobachten, wie sie die neuesten Branchennachrichten und -ansichten auf Social-Media-Websites wie Twitter und LinkedIn sowie im Aluminium: ON AIR Podcast, der die Herausforderungen des Sektors und die wachsenden grünen Technologietrends beleuchtet.

Aluminium Journal

International ALUMINIUM Journal thematisiert sämtliche Facetten der Aluminium-Wertschöpfungskette von der Produktion über die Verarbeitung bis hin zum Recycling. Der redaktionelle Schwerpunkt liegt auf der Erzeugungs- und Halbzeugstufe der Branche inklusive ihrer Ausrüstungs- und Technologiepartner. Betrachtet werden Fragestellungen aus Wirtschaft, Technik und Umwelt/Ökologie sowie solche, die den Werkstoff und seine Produktanwendungen in den verschiedenen Zielmärkten berühren. Darüber hinaus werden aluminiumrelevante Research-Beiträge von Unternehmen und Instituten veröffentlicht. Damit wendet sich die Zeitschrift an Hütten- und Schmelzbetriebe, Halbzeugproduzenten, Gießereien, Verarbeiter, den Metall- und Halbzeughandel sowie Forschungseinrichtungen. International ALUMINIUM Journal wird weltweit verbreitet. Themen von internationalem Interesse werden englisch bzw. zweisprachig (deutsch/englisch) publiziert.

Aluminium Kurier

Der ALUMINIUM KURIER ist eine der führenden Fachzeitungen im Bereich Aluminium und NE-Metalle in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Fachzeitung erscheint alle 2 Monate gedruckt sowie als E-Paper, hinzu kommen verschiedene Themenhefte. Ein monatlicher Newsletter und die Plattform alu-news.de versorgen Sie stets mit aktuellen Informationen aus der Aluminiumbranche – und das alles völlig kostenfrei. Auf alu-news.de bieten wir Ihnen die ideale Plattform für Hersteller und Käufer von Halbzeugen und Blechen, Profilen und Gussteilen. Dort beziehen Metallhändler und Abnehmermärkte wie Automotive, Bau, Solarindustrie, Maschinenbau oder Elektrotechnik ihre Informationen. 

Aluminium Lieferverzeichnis

Seit fast 50 Jahren gilt das jährlich erscheinende Aluminium Lieferverzeichnis unter Einkäufern in den Kern- und Schlüsselindustrien, im Lohnarbeitssegment, bei Gutachtern und Prüfern sowie auf Verbands- und Kammerebenen als das führende internationale Nachschlagewerk für die Aluminiumbranche.

Durch sein zeitgemäßes Format erfüllt es die berechtigten Erwartungen der Nutzer, die sich rasch und zielführend einen aktuellen Überblick über Anbieter von Rohstoffen über Hüttenerzeugnissen bis hin zu Halbzeugen und Halbfabrikaten, Leichtmetallhandel, Fertigerzeugnissen, Anlagen- & Maschinenbau, Aluminiumverarbeitung und dem weiten Feld der Dienstleistungen wie Beratung und Gutachten verschaffen müssen.

Aluminium Praxis

Aluminium Praxis ist die Fachzeitung für Industrie- und Handwerksunternehmen im deutschsprachigen Raum und den Benelux-Ländern, die Aluminium bearbeiten und als Werkstoff einsetzen. Aluminium Praxis informiert über das Angebot an Halbzeugen und deren neuen Entwicklungen und die Technologien, Maschinen und Werkzeuge, die in der Bearbeitung von Aluminium vom Halbzeug bis zum fertigen Produkt angewandt werden: Gießen, Wärmebehandeln, Trennen, Fügen, Stanzen, Biegen, Oberflächenbehandeln … Anwenderreportagen liefern den praktischen Bezug und aktuelle Branchennews und Wirtschaftsberichte runden die Berichterstattung von Aluminium Praxis ab.

Digital berichtet Aluminium Praxis auf alu-web.de und im wöchentlichen Newsletter.Aluminium Praxis ist die Fachzeitung für Industrie- und Handwerksunternehmen im deutschsprachigen Raum und den Benelux-Ländern, die Aluminium bearbeiten und als Werkstoff einsetzen. Aluminium Praxis informiert über das Angebot an Halbzeugen und deren neuen Entwicklungen und die Technologien, Maschinen und Werkzeuge, die in der Bearbeitung von Aluminium vom Halbzeug bis zum fertigen Produkt angewandt werden: Gießen, Wärmebehandeln, Trennen, Fügen, Stanzen, Biegen, Oberflächenbehandeln … Anwenderreportagen liefern den praktischen Bezug und aktuelle Branchennews und Wirtschaftsberichte runden die Berichterstattung von Aluminium Praxis ab. Digital berichtet Aluminium Praxis auf alu-web.de und im wöchentlichen Newsletter.

ALU&ART / WIN&ARTPROJE

Über Unsere Zeitschriften Win&ARTProje Magazin; es ist für den PVC-Bausektor bestimmt, der die Produktgruppe Türen, Fenster, Dächer, Fassaden, Glas und Dämmstoffe umfasst. Erscheint alle 2 Monate. Die Auflage beträgt 5.000 Exemplare. ALU&Art Magazine; es ist für den Aluminiumbausektor bestimmt, der die Produktgruppe Türen, Fenster, Dächer, Fassaden, Glas und Isolierungen umfasst. Erscheint alle 2 Monate. Die Auflage beträgt 5.000 Exemplare. Sowohl Win&ArtProje als auch Alu&Art erreichen in- und ausländische Unternehmen, Architekten, Bauingenieure, Großbauunternehmen, Baustellen, Institutionen und Organisationen (Handelskammern, Industriekammern, Architekten- und Ingenieurkammern usw.), die mit der Branche verbunden sind, und werden auch auf in- und ausländischen Baumessen verteilt. E-Magazine Sie können alle unsere Magazine auf unseren Websites, Calameo, Turkcell Dergilik, Vodafone Dmags, Türk Telekom E-dergi Anwendungen ansehen. Soziale Medien : Winartaluartdergileri Facebook / Youtube / Instagram / Linkedin Messen Unsere Magazine werden auf allen Tür-, Fenster-, Glas-, Aluminium- und Baumessen in der Türkei verteilt.

Digital Engineering Magazin - Lösungen für Konstrukteure, Entwickler und Ingenieure

Im DIGITAL ENGINEERING Magazin finden Konstrukteure und Entscheider alles, was sie für die Entwicklung, Konstruktion und den Betrieb komplexer, technischer Produkte und Systeme benötigen, wie sie in der Fertigungsindustrie  - unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau, in der Produktionstechnik oder in der Automobilindustrie  - vorkommen. Das Fachmagazin fördert das interdisziplinäre Verständnis über den gesamten industriellen Wertschöpfungsprozess hinweg, also von der digitalen Produktentwicklung bis hin zur digitalen Produktion.

Digital Manufacturing - Aufbau und Optimierung IT-gestützter Produktionsprozesse

Im Mittelpunkt des Magazins stehen Grundlagen, Methoden, technische Trends, Lösungen (IT, Industriekomponenten und Werkzeugmaschinen) sowie praxisnahe Anwendungsbeispiele für die gesamte Prozesskette in der industriellen Produktion.

Das DIGITAL MANUFACTURING Magazin vermittelt, welche Produktivitätsvorteile durch leistungsfähige Lösungen (IT, Industriekomponenten und Werkzeugmaschinen) in der Produktion erreicht werden können, welche Lösungen und welche Anbieter am Markt vertreten sind.

Foundry-Planet GmbH

Nr. 1 Online-Portal für die Gießereibranche - weltweit bekannt ! 

Foundry-planet.com ist das internationale B2B-Internetportal, das speziell für Gießereien, Druckgießer, Zulieferer der Gießereiindustrie, Berater, Studenten und Einkäufer von Metall- und Leichtmetallgussteilen geschaffen wurde. Seit seinem Start im Jahr 2005 ist es stetig gewachsen und hat sich zum stärksten digitalen Format für die gießereiorientierte Industrie entwickelt. Insbesondere der Informationstransfer, die Reichweite und die digitale Auswahl für eine äußerst spannende Zielgruppe weit über den Gießereibereich hinaus.

Galvanotechnik

Mit den Fachzeitschriften Galvanotechnik und PLUS bietet der Leuze Verlag seit mehr als 110 Jahren monatlich technische Informationen für Spezialisten im Bereich der Oberflächenbearbeitung und Leiterplattenfertigung auf höchstem Niveau. Darunter zählen nicht nur ausführliche Fachartikel und Aufsätze über die neuesten technischen Entwicklungen von Autoren aus aller Welt und ein umfangreicher Stellenmarkt, sondern auch praxisnahe Informationen und Berichte über Unternehmen, Veranstaltungen, Patente, Firmenadressen und Verbandsnachrichten. Über 140 Fach- und Lehrbücher runden das umfangreiche Angebot ab und bieten fachliche Informationen für Praktiker, Wissenschaftler, Studenten und Schüler. Angefangen bei elementaren Grundlagen bis hin zu hochspeziellen Verfahrenstechniken, lassen diese keine Frage offen. Immer aktuell: www.leuze-verlag.de

IPCM International Paint&Coating Magazine

Die intelligente Zeitschrift über Oberflächenbehandlungen.

Die zweimonatlich erscheinende Fachzeitschrift für die Industrie der Oberflächenbehandlungen und organischen und anorganischen Veredelungen. Die Zeitschrift ist in zwei Sprachen erhältlich: Italienisch und Englisch. ipcm bietet technische, wissenschaftliche und praktische Informationen über alle Arten der Oberflächenbehandlung in der allgemeinen Industrie: Flüssigbeschichtungen, Pulverbeschichtungen, Coil Coating, Vorbehandlung/Reinigung, Galvanik, anodische Oxidation, dünne Schichten, PVD, CVD und Sputtern, Entlacken, Kugelstrahlen, Sandstrahlen, Chemikalien, Rohstoffe, Pigmente, Farben und Beschichtungen, Messtechniken, Kontrollen und Labortests, Materialhandhabung, Applikationsanlagen, Beschichtungssysteme, IR/UV-Technologie. Das Magazin bietet exklusive und originelle Inhalte und Fallstudien über Lackier- und Beschichtungstechnologien, aktuelle Informationen über Produkte, Erfolgsgeschichten, Markteinblicke, Berichte über Veranstaltungen und Messen.

Industriemagazin

Das INDUSTRIEMAGAZIN ist das mit Abstand meistgelesene Magazin in der produzierenden Wirtschaft in Österreich, erscheint seit 1990 und erreicht laut Leseranalyse mit einer Auflage von 23.000 Printexemplaren monatlich 31.000 Entscheider:innen der produzierenden Unternehmen. Der Onlineauftritt www.industriemagazin.at generiert monatlich rund 200.000 Pageviews von über 140.000 Nutzer:innen. Zusätzlich dazu erreicht der Newsletter „Weekly Briefing“ zweimal wöchentlich 14.000 Abonnent:innen. Auch, der Digital Deep Dive rückt monatlich ein Thema in den Mittelpunkt der Onlineausgabe, das durch Reportagen, Analysen, Videos, Podcasts und einem prall gefüllten Themennewsletter beleuchtet wird. Die INDUSTRIEMGAZIN News, die erste wöchentliche Nachrichtensendung, die besondere Einblicke in die abwechslungsreiche Welt der heimischen Industrie gibt, vervollständigt das Informationsangebot des INDUSTRIEMAGAZINS mit einem relevanten Überblick über die Ereignisse der Woche ergänzt mit Expertenstimmen. 

KEM Konstruktion, Industrieanzeiger (Konradin Mediengruppe)

Der Industrie-Bereich der Konradin Mediengruppe umfasst 18 Medienmarken für Entscheidungsträger in der Industrie und besteht aus Fachmedien, die vielfach seit Jahrzehnten in ihren Märkten zuhause sind und das Vertrauen von Unternehmen und Werbetreibenden genießen. Unsere Zielgruppen sind die Entscheider in den zentralen Branchen der Industrie oder nutzen als Spezialisten fokussierte Informationen in wichtigen Teilgebieten bzw. innovativen Wachstumsbereichen. Überwiegend in den Zielbranchen Elektrotechnik, Ernährungs- und Lebensmittelindustrie, Fahrzeugbau, Feinmechanik/Optik, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Metallerzeugung/-bearbeitung sowie pharmazeutische und chemische Industrie. Als Netzwerk für Industriekommunikation ermöglichen wir eine crossmediale, zielgruppenspezifische Ansprache in Print und Online, über Events und Medienpartnerschaften, Leadgenerierung bis hin zu Corporate-Publishing. Die Konradin Mediengruppe ist ihr kompetenter Partner für integrierte Kommunikation mit Ihren Kunden.

Light Metal Age

Light Metal Age (LMA) ist das führende Magazin der Aluminiumindustrie. Im Jahr 2022 feiert LMA ihr 80-jähriges Bestehen. Das kultige Magazin ist dafür bekannt, dass es neue Technologien und Entwicklungen im Aluminiumbereich vorstellt.

Aluminium ist der Weltmeister im Leichtbau. Aufgrund seiner dynamischen Eigenschaften gibt es nur wenige Anwendungsbereiche, für die Aluminium nicht geeignet ist. Gegenwärtig erfährt Aluminium einen weiteren Wachstumsschub, da die Erstausrüster versuchen, ihre Fahrzeuge leichter zu machen, um internationalen Standards und dem gestiegenen Bewusstsein der Kunden für Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit gerecht zu werden. Diese Entwicklungen - zusammen mit bedeutenden Fortschritten in der Luft- und Raumfahrt, im Bauwesen, in der Getränke- und Verpackungsindustrie, in der Schifffahrt, in der Solarbranche und in anderen Branchen - deuten auf eine starke Zukunft für die Aluminiumindustrie hin.

LMA ist ein zweimonatlich erscheinendes Magazin, das sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form erhältlich ist und die gesamte Wertschöpfungskette der Aluminiumindustrie abdeckt - von der Primärproduktion bis hin zur Halbzeugherstellung, einschließlich Strangpressen, Walzen und der damit verbundenen nachgelagerten Verarbeitung wie Veredelung, Bearbeitung und Fügen.

Metaal Magazine & Recycling International

Metaal Magazine bietet objektive und zuverlässige Informationen über technische Produkte oder Dienstleistungen, die für die Metallbe- und -verarbeitung wichtig sind. Unsere Leser - Ihr Zielpublikum - wollen zuverlässige und objektive Informationen, denn mit diesen Informationen treffen sie Entscheidungen über Investitionen. Oder diese Entscheidung beeinflussen. Unsere Leser sind meist Unternehmer. Recycling-International ist der führende Anbieter von Informationen rund um das Thema Recycling und eine unschätzbare Fachzeitschrift für die weltweite Recyclingindustrie. Die Publikation ist äußerst zielgerichtet und erreicht hochqualifizierte Entscheidungsträger, die die Kontrolle über viele oder alle Aspekte der Budgets von Unternehmen/Organisationen haben, darunter Eigentümer, Manager und andere Fachleute oder Führungskräfte und Fachleute mit mittlerer oder höherer technischer Ausbildung.

Prozesswärme

Weitere Informationen folgen

VDI nachrichten

Seit 100 Jahren ist VDI nachrichten Deutschlands meinungsbildende Medienmarke für Ingenieurinnen und Ingenieure zu Technik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Die „neuen VDI nachrichten“ 2022 sind noch digitaler, aktueller und multimedialer.

Immer am Puls innovativer Trends und Technologien – exklusiv recherchiert.

Täglich aktuelle Plus-Beiträge auf vdi-nachrichten.com, der wöchentliche News-Alert VDI nachrichten digital und alle 14 Tage die Zeitungsausgabe VDI nachrichten halten Technik- Entscheider*innen immer up to date und bieten vielfältige, attraktive Kommunikationsmöglichkeiten.

Nehmen Sie Kontakt zu Deutschlands innovativsten Berufsgruppen auf.

Weitere Informationen unter: www.vdi-nachrichten.media/