• 27. – 29. September 2022
  • Messegelände Düsseldorf

Ermöglichung besserer Geschäftsentscheidungen durch Aufzeigen von Möglichkeiten zur Versorgung mit Aluminiumschrott

17. November 2022
Düsseldorf

© CRU Consulting 

CRU Consulting hat eine umfassende Studie erstellt, die den aktuellen Stand und die zukünftige Entwicklung der Versorgungsdynamik mit Aluminiumschrott aufzeigt und unserem Kunden wesentliche Markteinblicke für die Entscheidungsfindung der Geschäftsführung liefert.

Ibrahim Yucel, Senior Consultant 

(c) CRU

Das Bestreben, rasch eine zunehmend kreislauforientierte und nachhaltige Wirtschaft zu schaffen, erfordert von der Aluminiumindustrie, die gesamte Wertschöpfungskette zu bewerten und zu überdenken. Verbraucher und Erstausrüster streben zunehmend nach einem höheren Anteil an recycelten Inhalten und einem geringeren CO2-Fußabdruck der von ihnen verwendeten Produkte. Aufgrund seiner hervorragenden Recyclingfähigkeit und seiner deutlich geringeren Scope-1- und Scope-2-Emissionen ist sekundärmetallhaltiges Aluminium ein erstklassiges Material für die Kreislaufwirtschaft.

Angesichts dieser Herausforderungen und Chancen benötigte unser Kunde - ein führender, globaler Aluminiummarktteilnehmer - Unterstützung in Form von Marktinformationen und strategischer Beratung für die Entwicklung der Unternehmensstrategie. Das Unternehmen beauftragte CRU Consulting mit der Durchführung einer globalen Studie über die Aluminiumschrottmärkte, einschließlich einer detaillierten Quantifizierung und Vorhersage des Sekundärmetallangebots nach Geografie und Sorte sowie einer Analyse der wettbewerbsfähigen Schrottbeschaffungslandschaft.